Bis vor einiger Zeit war Bodenradar eine Technik, die aufgrund Ihres hohen Preises fast ausschließlich Universitäten, Ämtern, Forschungslaboren oder spezialisierten Ingenieurbüros vorbehalten war. Auch die Bedienbarkeit und Komplexität grenzte den Benutzerkreis stark ein. Ein kleines bulgarisches Entwicklerteam beschloss deshalb vor einigen Jahren, ein bezahlbares und relativ leicht bedienbares Bodenradar zu entwickeln, das nicht nur in der Lage sein sollte, die Messergebnisse für eine spätere Analyse zu speichern, sondern dem Anwender direkt " live " auf einem Bildschirm anzuzeigen.
Mit der neusten Entwicklung dem " EASYRAD GPR Version 3 " bin ich nun in der Lage, die zu untersuchenden Flächen abzulaufen und die Messergebnisse ohne verzögerung und aufwendiger Software einsegen.

 

Das EASYRAD V3 ist eine effiziente Bodenradar-Einheit, die primär für den lokalen Einsatz vor Ort konzipiert wurde. Zur Auswertung der Messdaten und Visualisierung der Ergebnisse verwende ich ein ein Tablet-PC den ich über Kabel oder auch über eine Kabellose Daten-Verbindung verwenden kann.

Das EASYRAD eignet sich sehr gut zum Aufspüren von Veränderungen im Untergrund und somit zum Aufspüren " menschengemachter " Anomalien wie z.B. Unterirdische Hohlräume Bunker Stolleneingänge oder -systeme Altlasten Kammern, Keller oder Gänge Mauer- oder Grabenreste.

 



Kontakt und Information

Archäologische Metallortung Agola
Bodenmatt 790
CH 3435 Ramsei
Tel. 079 302 00 84
E.Mail r.agola@bluewin.ch