XP DEUS - System für vielfältige Suchaufgaben und Spurensuche


Durch eine sich immer diversifizierende und komplexer werdende Kriminalität, muss sich die Kriminalpolizei ständig anpassen, um gegen neue Verbrechensformen anzukämpfen.

Der Metalldetektor DEUS der Marke XP entspricht mit seinen Eigenschaften den Anforderungen zur kriminaltechnischen Spurensuche nach sämtlichen Metallen.

Das geringe Gewicht, seine Handlichkeit und die einfache Handhabung ermöglichen mit unterschiedlichen Programmen, Waffen, Projektile, Hülsen bis hin zu kleinsten Metallsplittern zu orten.

Die Möglichkeit zur Allmetall- oder Edelmetallsuche sowie einer Diskriminierung (das Ausblenden von bestimmten Metallen) vereinfacht die Suche nach spezifischen Objekten wie zum Beispiel Hülsen.
Eisennägel, Aluminiumpapierchen, Kronkorken etc. können ausgefiltert und als Spezialprogramme abgespeichert werden. Die Bodenanpassung zum Ausblenden von mineralisiertem Gestein wie auch die Matallangabe mit unterschiedlichen Tonhöhen und der Leitwertangabe dieser Werte, unterstützt und vereinfacht die Suche.

Mit der Wahl des Zubehörs wie dem PinPointer zur exakte Punktortung und Lagebestimmung des Objekts oder die grösse der Suchspulen, kann der DEUS auf das Anforderungsprofiel der Suche angepasst werden.


Flyer-Kriminaltechnik [576 KB]

Schulung – Metallortungsgerät XP DEUS

Jeder Einsatz mit dem Metalldetektor ist nur so effizient wie dessen Handhabung. Eine speziell auf Ihre Bedürfnisse angepasste Schulung im realistischen Umfeld und mit authentischen Objekten hilft, den Einsatz im Ernstfall zu üben. Spezialprogramme können erarbeitet, programmiert und hinterlegt werden.

Spezialkurs im Auftrag der Polizei / Forensisches Institut Zürich


Spezialkurs Forensisches Institut Zürich – Metallortung XP DEUS

Die Schulung diente hauptsächlich dem Zweck zur kriminalistischen Spezialsuche mit dem Metallortungssystem von XP DEUS.


Die Möglichkeiten und Grenzen der Metallortung in der Kriminaltechnik. Für Strafuntersuchungen und Gerichtsverhandlungen ist es notwendig, die Waffen, Projektiele, Hülsen etc. zu untersuchen und vorzulegen. Das kann aber nur geschehen wenn die Beweise auch vorliegen.
Für solche Aufgaben wird das Forensisches Institut Schusswaffen beauftragt.

 

Romano Agola
Chemin du Crêt 15
1454 L'Auberson
Tel. +41(0)79 302 00 84
r.agola@bluewin.ch

© designed & created by Romano Agola


Impressum

Ihr Partner für Webdesign und Hosting
by oliver nagel

NÄG-COMPUTER.COM