Mit Hilfe unterschiedlichster Funktionsprinzipien kann die Elektronik verborgene Metalle lokalisieren und durch einen Wert visuell anzeigen oder durch einen variablen Ton signalisieren. Diese Auswertung kann von etlichen Faktoren beeinflusst werden die nicht nur vom Metalldetektor sondern auch vom Erdreich abhängig ist. Die Beschaffenheit des Bodens wie Feuchtigkeit, Mineralisierung, Verschrottung, elektromagnetischen Störungen, Verdichtung des Erdreiches, mineralhaltige Steine, Ziegel oder Schlaggen können das Magnetfeld beeinflussen. Beim Erfassen spielen die Grösse und Lage der Metallobjekte eine Rolle so wie die Zeitspanne in der das Metall in der Erde liegt. Der grösste Teil der Detektoren verfügt über eine automatische Bodenanpassung die sich so eingestellt das sie fast auf allen Böden eingesetzt werden kann.

 

Die Eindringtiefe der Geräte und die Metallerfassung der Elektronik ist somit nicht nur durch die Stärke des elektromagnetischen Feldes abhängig, was einerseits durch die Grösse des Suchtellers gegeben ist, anderseits auch von der Arbeitsfrequenz des Suchgerätes bestimmt wird. Eine besondere Rolle bei der Erfassung der Metalle, spielt auch der Boden der mit all seinen Eigenschaften die Suche beeinflusst.
Auch der Diskriminator, der die Aufgabe hat unedle Metalle auszufiltern, kann bei falscher Einstellung Metalle falsche Interpretieren und ausfiltern. Aus diesem Grund ist die Wahl des Detektors, der Suchspule und die korrekten Einstellung ein wichtiger Punkt für die Suche.

 

Einsatzmöglichkeiten

Ein Metalldetektor kann für die Prospektion oder auf Ausgrabungen eingesetzt werden. Für jeden Gebrauch und Einsatz gibt es aber Richtlinien und Regeln die zu beachten sind. Mit Hilfe eines Metalldetektors können jegliche Metalle die einen elektrischen Leitwert haben, in einer begrenzten Tiefe geortet werden. Die Ortungstiefe ist abhängig von der Leistung des Detektors, der Suchfrequenz, der Grösse des Objektes und der Bodenmineralisierung. Jeder Einsatz benötigt daher eine individuelle Vorbereitung, die abhängig ist vom Einsatzgebiet, Zielsetzung und Fragestellung des zu untersuchenden Gebietes.

Kontakt und Information

Archäologische Metallortung Agola
Bodenmatt 790
CH 3435 Ramsei
Tel. 079 302 00 84
E.Mail r.agola@bluewin.ch